Verein
Anmeldefrist für neue Schiedsrichter und Spielleiter läuft

Ab der kommenden Saison wird Bibiana Steinhaus die erste Schiedsrichterin in der 1. deutschen Bundesliga sein. In der Schweiz war dies vor Jahren Nicole Petignat, welche um die Jahrtausendwende in der NLA als Schiedsrichterin amtete. Bereits ab dem 15. Altersjahr dürfen Knaben und Mädchen den Grundkurs für Schiedsrichter absolvieren. Erfahrene Schiedsrichter stehen den Jungschiedsrichterinnen und Jungschiedsrichtern gerne als „Gotte oder Götti“ zur Seite. Diese Lebensschule ist für Frauen ebenso geeignet wie für Männer. Nähere Angaben können eingesehen werden unter www.ifv.ch

Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2017. Zugelassen sind die Jahrgänge 1968 – 2002. Der Zulassungstest findet am Samstag 12. August 2017 von 8.30 bis 16.15 Uhr statt. Wer in 12 Minuten 2000 m zurücklegen kann und über leserliche Deutschkenntnisse verfügt wird anschliessend zu den Hauptkursen, in der Pilatus Akademie in Luzern, zugelassen. Es gibt auch die Möglichkeit als Spielleiter Spiele der jüngeren Juniorenstufen zu leiten. Dieser Kurs findet am Dienstag 22. August im Gersag Emmenbrücke statt. Der FC Wolhusen übernimmt für seine neu lizenzierten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sämtliche Auslagen, wie Reisespesen, Ausrüstung, und gibt ihnen zusätzlich noch eine Taschengeld von Fr. 300.00. Nach der Ausbildung werden die Schiedsrichter je nach Liga Qualifikation und Reisedistanzen mit ca. Fr. 150.00 pro Spiel entschädigt. Zudem dürfen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter sämtliche Spiele vom Schweizerischen Fussballverband gratis besuchen. Haben wir dein Interesse geweckt? Bitte melde dich noch heute bei unsere Spiko Präsidentin Cindy oder einem Vorstandsmitglied.

Cindy Gaisberger
Sagenmatt
6122 Menznau

+41 79 911 50 64

c.gaisberger[at]fcwolhusen.ch