3. Liga
Entlebuch weiterhin Leader

Von Raphael Buchefr & Kurt Schöpfer

Der FC Entlebuch gewinnt das zweite Derby innert Wochenfrist gegen den FC Wolhusen mit 3:0. Damit bleiben die Mannen von Spielertrainer Daniel Kaufmann auch eine Runde vor Schluss auf einem Aufstiegsrundenplatz.

Bei herrlichen frühsommerlichen Bedingungen pfiff der souveräne Schiedsrichter Thanabalasingam das mit Spannung erwartete Derby zwischen Entlebuch und Wolhusen vor einer grossen Zuschauerkulisse pünktlich an. Und schon früh war allen auf dem Farbschachen klar, wer dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Die Kaufmann-Elf ging gleich vehement in die Zweikämpfe und verunsicherte damit den FC Wolhusen offensichtlich. Die Folge davon waren etliche Ballgewinne schon in der Platzhälfte der Gäste. In der 6. Minute lief Lars Schmid nach so einem Ballgewinn in den Strafraum und schob den Ball vors Tor. Dort prallte das Spielgerät vom Bein eines Wolhuser Verteidigers an den Pfosten und konnte von Torhüter David Wicki auf der Linie gerade noch festgehalten werden.

Entlebuch dominiert die erste Hälfte
Zwei Zeigerumdrehungen später machten es die Entlebucher dann besser. Der zweikampfstarke Lukas Studer eroberte den Ball und schickte Lars Schmid sofort steil vors Tor. Dieser schob den Ball gekonnt an David Wicki vorbei in die lange Torecke. Mit dieser frühen Führung im Rücken blieb der FC Entlebuch die bessere und aktivere Mannschaft. Hinten stand die Dreierkette hervorragend, und im Mittelfeld nahm man die Duelle erfolgreich an. Dank den guten Flügelläufen von Linus Bieri und Patrick Lötscher kamen die Entlebucher immer wieder gefährlich vors Tor der Gäste. Auf der anderen Seite ging es bis zur 24. Minute bis der FC Wolhusen zur ersten Chance kam. Nach einem gut getimten Freistoss aus dem Halbfeld von Claudio Imfeld verpasste Karim Kramer den Ausgleich nur um eine Fussspitze. Diese Szene gab der Blindei-Elf nun etwas mehr Vertrauen und der FC Entlebuch wurde in die Defensive gedrängt. Aber nach einem schön vorgetragenen Konter entwischte Lars Schmid in der 38. Minute der ganzen Wolhuser Verteidigung und konnte schlussendlich im Strafraum nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lukas Studer mit etwas Glück zum 2:0 für Entlebuch. Doch damit war die erste Hälfte noch nicht zu Ende. In der 42. Minute legte sich Fabian Marti den Ball mit der Brust im Strafraum vor und wurde gleich von zwei Entlebucher Verteidigern abgedrängt. Auch hier entschied Schiedsrichter Thanabalasingam auf Elfmeter. Claudio Imfeld übernahm die Verantwortung, sah seinen Versuch aber von Marco Mathis abgewehrt. Praktisch im Gegenzug hätte Jan Achermann nach einer schönen Kombination alleine vor dem Tor auf 3:0 erhöhen können, er schob den Ball aber knapp vorbei.

Wolhusen findet trotz grossem Kampfgeist nicht zurück ins Spiel
Nach dieser doch etwas einseitigen ersten Hälfte durfte man gespannt sein, ob Spielertrainer Heinz Schumacher in der Pause sein Team besser einstellen konnte. Doch auch nach Wiederanpfiff blieben die Entlebucher am Drücker und setzten sich in der Offensive fest. Beim dritten Eckball innerhalb kürzester Zeit verpasste Captain Christian Affentranger per Kopfball das Tor nur sehr knapp. Der FC Wolhusen wehrte sich zwar tapfer und kämpfte um jeden Ball, vermochte aber der starken Offensive der Entlebucher nicht viel entgegen zu setzen. In der 59. Minute lancierte der eingewechselte Adrian Wigger den pfeilschnellen Lars Schmid. Dieser wurde von zwei Verteidigern bedrängt, schüttelte sie aber mit zwei Hacken ab und lupfte den Ball aus rund 10 Metern wunderschön über den verdutzten David Wicki zur Entscheidung ins Tor. Der FC Entlebuch verwaltete in der Folge den Vorsprung souverän und liess hinten nie wirklich Torgefahr aufkommen. Dabei blieb man vorne aber stets gefährlich. Jan Achermann tauchte in der Schlussviertelstunde gleich dreimal alleine vor David Wicki auf, verpasste aber entweder das Tor oder scheiterte am Torhüter.

FC Entlebuch - FC Wolhusen 3:0 (2:0)

Freitag, 26. Mai 2017, 20.00 Uhr
Farbschachen, Entlebuch
430 Zuschauer

Tore

08. 1:0 Lars Schmid

38. 2:0 Lukas Studer (Elfmeter)

59. 3:0 Lars Schmid

FC Wolhusen

David Wicki, Adrian Bachmann, Claudio Imfeld, Heinz Schumacher, Roland Burri, Daniel Brunner, Alain Brunner, Karim Kramer, Nikson Tomaj, Fabian Marti, Angelo Zimmermann (Dominik Röösli, Jonas Wicki, Oliver Röösli, Elias Häfliger, Ernst Heer, Stefan Brühlmann, Patrick Zurkirchen)

FC Entlebuch

Marco Mathis; Nicola Hofstetter, Patrick Wigger, Janik Portmann; Christian Affentranger, Lukas Studer, Ivo Thalmann, Patrick Lötscher, Linus Bieri; Jan Achermann, Lars Schmid (46. Adrian Wigger, 66. Pascal Vogel, 78. Sven Unternährer, 80. Jörg Dahinden, 85. Luca Schütz, 87. Michi Koch)