Verein
Wolhusen neu in Rot

Von Kurt Schöpfer

Bei garstigen äusseren Bedingungen zeigten die angehenden Wolhuser Fussballerinnen und Fussballer ihr Können am Sponsorenevent. Gotten und Göttis, harrten bei regnerischem Wetter unter den Schirmen oder in der Festwirtschaft aus und strahlten dabei auf den Stockzähnen, wenn dem Junior mal nicht ein „Glanzresultat“ gelang? Schliesslich wurde die Leistung mit „Göttibatzen“ abgegolten. Unter dem Motto: „Des einen Leid, des andern Freud“ gab es ein munteres Stelldichein. Vom kleinsten Fussballknirps bis zu den A Junioren versuchten sich alle beim „Weitkicken“ Torwandschiessen und Jonglieren. Es waren erstaunliche Resultate von den Knirpsen zu bewundern. So jonglierte ein Knabe über Hundertmal mit dem Ball, spielte diesen dem „Standschiedsrichter“ zu und sagte: „Nun jonglieren Sie“.

Im Anschluss an diese Sportliche Leistung durften die verschiedenen Teams noch symbolisch, das neue, rote Dress, aus den Händen der jeweiligen Tenue Sponsoren entgegen nehmen. Abgerundet wurde der Anlass mit dem Apero der Donatorinnen und Donatoren 81 im Vorfeld der 3. Liga Begegnung gegen Dagmersellen.

Von links nach rechts: Lorena Theiler, Willi Giger (Landi Wolhusen Malters), Lars Gaisberger, David Bucher, Patrik Häfliger (GHS Häfliger Stöckli Menznau), Simon Riedweg, Mateo Renggli, Willi Zihlmann (Fitness Connection, Wolhusen), Joshua Dissler