5. Liga
Das „Zwöi“ steigt in die 4. Liga auf

Von Kurt Schöpfer

Die zweite Mannschaft des FC Wolhusen kehrt nach einem Jahr Absenz in die 4. Liga zurück. Das Team von Trainer Tobias Eggert und Coach Andreas Röösli spielte eine ausgezeichnete Saison und durfte nun frühzeitig den Aufstieg realisieren. Am vergangenen Wochenende siegte die 2. Mannschaft nach einem harzigen Beginn, vor beachtlicher Zuschauerkulisse, mit 5:1 über Kontrahent Wauwil/Egolzwil. Der FC Wolhusen gratuliert dem „zwöi“ zu seiner tollen Leistung und der Rückkehr in die 4. Liga.

Mit einem Heimspiel am Sonntagnachmittag feierte die zweite Mannschaft des FC Wolhusen seinen frühzeitigen Aufstieg. Damit kehrt das Team von Tobias Eggert und Andy Röösli, nach einjähriger Absenz wieder in die 4. Liga zurück. Die letzten Meisterschaftsrunden mussten auf Grund von schlechtem Wetter verschoben und anderweitig gespielt werden. Durch die unterschiedliche Anzahl Spiele verzog sich das Bild der Tabelle. Die zweite Mannschaft reihte in dieser Phase der Meisterschaft, Sieg an Sieg, während die Kontrahenten mit ihren „Ausrutschern“ das ihre zum gewaltigen Punktevorsprung beitrugen. Die Geduld welche das „Zwöi“ im Verlaufe der Meisterschaft jeweils an den Tag legte trug ihnen immer wieder die Früchte des Erfolges, wie gegen Wauwil/Egolzwil, ein. Gegen das am Tabellenende klassierte Team dauerte es bis zur 32. Minute ehe Martin Steffen mit einem herrlichen Freistoss über die Mauer den Bann brach. Kajtaz Gashi erhöhte das Skore bis zur Pause auf 2:0 (38.). Durch den wegen einer Handverletzung bedingten Ausfall von Torwart Fabian Stöckli, kamen die Antipoden nochmals durch Remo Amrein nach 70 Minuten zum Anschlusstreffer. Die „Parforceleistung“ von Thomas Burri ebnete mit dem Tor zum 3:1 (73.) den Weg zum Sieg. Spielertrainer Tobias Eggert per Kopf auf eine Eckballflanke von Dominik Röösli (77.) und nochmals Thomas Burri in der Schlussminute sorgten für den komfortablen 5:1 Sieg. Mit 45 Punkten aus 16 Spielen liegt das „zwöi“ zwei Runden vor Meisterschaftsende mit 15 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Bei einem Tor-Konto von genau 60:20 durften die Zuschauer jeweils im Schnitt fünf Tore pro Spiel sehen. Zu diesem Erfolg gratuliert der FC Wolhusen seinen Akteuren herzlich. Die zweite Mannschaft kann man in dieser Saison noch wie folgt bewundern: Am Samstag 28. Mai um 17.00 Uhr in Sursee und am Samstag 4. Juni um 20.00 Uhr zu Hause gegen Reiden auf der Blindei in Wolhusen. „Hopp Wolhuse!“

FC Wolhusen - FC Wauwil-Egolzwil 5:1 (2:0)

Sonntag, 22. Mai 2016, 15.00 Uhr
Blindei, Wolhusen
50 Zuschauer

Tore

32. 1:0 Martin Steffen

38. 2:0 Kajtaz Gashi

70. 2:1 Remo Amrein

73. 3:1 Thomas Burri

77. 4:1 Tobias Eggert

90. 5:1 Thomas Burri

FC Wolhusen

Fabian Stöckli, Lukas Amrein, Martin Steffen, Felix Kopp, Martin Burri, Dominik Röösli, Kajtaz Gashi, Thomas Burri, Daniel Drago, Kristjan Tomaj, Karim Kramer, Tobias Eggert, Janik Marti

Aufsteigerjungs!
Beeindruckende Bilanz!