3. Liga
Derby-Knüller gegen Entlebuch und Raclette Plausch

Von Kurt Schöpfer

Am Samstagabend steigt auf der Blindei der absolute Knüller der 3. Liga Vorrunde. Wolhusen als Leader empfängt den Tabellenzweiten aus Entlebuch. Für die Musik bei diesem Derby sorgt zwar offiziell das Musik Duo Schwarzentruber Martin und Zemp Marcel aus Doppleschwand. Bis es aber die feinen „Rigugegel“ (Raclette) mit Unterhaltung gibt wollen die Akteure auf dem Blindeirasen nochmals alles geben und für die richtige „Musik“ sorgen. Beide Teams befinden sich zurzeit im „Siegesrausch“, haben doch beide Kontrahenten eine Serie von vier Meisterschaftssiegen in Serie vorzuweisen. Dabei hat Entlebuch mit Altbüron/Grossdietwil und Emmenbrücke, gleich zwei Ehemalige Leader vom Thron gestürzt. Dem Sprichwort zufolge wäre Wolhusen das „dritte“ Opfer, womit sich Entlebuch unter der Leitung von Trainer Patrick Mahler, gleich selber auf den Thron hieven könnte. Dagegen hat Spielertrainer Heinz Schumacher mit seinen Mannen was einzuwenden. Konnte früher Entlebuch auf der Blindei meist einen Sieg von dannen tragen, gewannen die Wolhuser die beiden letzten Austragungen auf der Blindei. Also hätte gemäss dem Sprichwort auch die Blindeielf Anspruch auf den Sieg? Sprichwörter hin oder her, eine Siegesserie wird gebrochen werden, eventuell gar beide, wenn sich kein Sieger herausstellen sollte? Daran wollen die Teamverantwortlichen gar nicht denken. Ihr Fokus in diesem Prestigeträchtigen Spiel ist ganz klar auf Sieg ausgerichtet. Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Ronald Aeschbach aus Sins, serviert die Blindei Crew, mit Chefwirt Willi Giger gerne die fein, mundenden Raclette den Gästen. Die Zuschauer, welche den Weg auf die Blindei finden, werden diesen sicherlich nicht bereuen müssen. Denn „Rigugegel“ ist gut und gibt eine gute Laune!

Feines Raclette erwartet die Besucher am Samstag
Die legendäre Derby-Bar geführt von der 1. Mannschaft